Sonntag, 20. Januar 2013

Neue Handarbeits-Welten

Gerade über Weihnachten und zur Zeit der vielen Verwandtenbesuche habe ich schmerzlichst meine Nähmaschine und meine Kreativ-Näh-Ecke zuhause vermisst.
Damit meine Hände trotzdem was zu tun hatten und ich eventuelle laaange Nachmittage bei Verwandten *hüstel* überstehe, hab ich wieder mit dem Stricken angefangen.
Jedoch keine Kleidung - diesen Job überlasse ich doch meiner Nähmaschine :-) - sondern mal wieder was für meine heißgeliebten Stifte.

Eine gestrickte Stifterolle:

















Ich habe einfach ein langes Stück rechts gestrickt (ca. 60 cm) und je dort, wo die Unterteilungen werden sollten, eine linke Masche gestrickt (bzw. andersrum auf der Rückseite).
Dann zusammengelegt, die Unterteilungen übernäht (mit de NäMa) und den Rand mit Krebsmaschen zusammengehäkelt.

Gefällt mir wirklich sehr gut! Ist gut gepolstert für die vielen Stifte und sieht einfach mal anders aus.

Und anders ist gut :-)

Kommentare:

  1. Toll!
    Ich möchte auch eine Stifterolle machen, aber genäht :)
    Deine ist echt mal was anderes! Gratuliere
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  2. *lach
    es scheint überall gleich zu sein... ganz ohne geht nimmer :o)))
    > Klasse geworden!!!
    wünsch Dir eine schöne Woche
    ❥knutscha

    scharly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja! einmal abhängig - immer abhängig :-)))

      Löschen
  3. schön geworden :)
    ich häkel auch immer eher kleinigkeiten ;)
    liebe grüße
    katrin von pudelzauberei.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Nina! Deine Stifterolle sieht richtig klasse aus!
    Lg Miriam

    AntwortenLöschen
  5. nabend nina,
    deine rolle sieht ja wirklich klasse aus. sowas brauche ich auch unbedingt für meine häkelnadeln. nur mit den stricken hapert es noch :-(
    aber man kann das sicherlich auch nachhäkeln. werde dich wissen lassen, wenn ich es geschafft habe ;o)
    lg resa

    AntwortenLöschen